Buch? Bücher?

Wann habe ich zuletzt ein Buch gelesen?

smilies-buch-06Oh, da musste ich in der Tat jetzt erst einmal nachdenken. Bücher lese ich nicht, um darin Unterhaltung und Ablenkung zu suchen, das finde ich in der Programmierung und dem Lösen kniffliger Probleme am Computer. Während ich ein Handbuch zur Programmierung von Anfang bis Ende meist in einem Stück lese, ergreife ich bei Karl May oder Rolf Ulrici die Flucht.

War das immer schon so?

Nun ja, gerade der Letztgenannte Autor, Rolf Ulrici, hat mir in meiner Jugend ein paar Bücher beschert, die ich gefressen habe. Mehrmals! Ich habe seine Geschichten um die Jugendgruppe geliebt, in denen sie ein geheimes Riesen-Bohr-Erdschiff fanden und damit das Erdinnere erkundeten. Das Ganze war in einer Abenteuergeschichte verpackt, aber ich vermute, dass das der Grundstein war, mich mehr mit der Natur, ihren Gesetzen und der Wissenschaft an sich zu befassen. Das ist in der Tat für mich spannender und aufregender als jeder Krimi.

Und was kam danach?

Also danach ging mein Weg langsam, aber unaufhaltsam in Richtung wissenschaftlicher Publikationen, Fachbücher und … ja dann kam der erste Computer. Bei mir ein programmierbarer Taschenrechner von Texas Instruments und später dann der TI-99/4a, der erste Heimcomputer für mich. Parallel dazu wechselte die Hauptliteratur, die ich damals konsumierte, in Richtung Programmier-Handbücher. Viel gab es damals ja noch nicht als fertiges Programm.

Um meine Zahlentabellen irgendwie in den Computer zu bekommen, musste ich erst mal ein Programm basteln, das diese Tabellen geschluckt hat. Später kam dann Multiplan auf den Markt. 😉 So bin ich also zur Computerliteratur gekommen.

Und Heute?

Also Heute ist Computerliteratur mein Hauptlesestoff. Zuletzt las ich ein Praxishandbuch über WordPress. Gelegentlich mal ein Buch aus dem Bereich Astronomie oder Physik. Damit hat sich das aber schon erledigt. Dagegen sind stundenlange Recherchen in der Wikipedia dazu gekommen.

Und wie geht es weiter?

Darüber wage ich keine Aussage zu machen. Vermutlich wird das klassische Buch aus Papier nach und nach zur Seltenheit werden. Ob irgendwann mal die letzte Bibliothek schließen wird, kann ich nicht sagen, aber klar dürft sein, das sie sich ändern werden/müssen, wenn sie weiterhin Bestand haben sollen. Auf jeden Fall wird die weitere Entwicklung noch ziemlich spannend werden, in jeder Hinsicht. 😀

smilies-buch-01(Das ist ein Betrag zur Blogparade — Bibliotheken und Bücher)

Advertisements