Über gewogen?

Der Wetterbericht sagt: „Überwiegend bewölkt”

Solche Dinge verwirren mich. Ist es wirklich sinnvoll mehr als zu wiegen?

Waage - unausgewogen

Waage – unausgewogen

Überwiegend — Was soll uns dieses Wort eigentlich sagen? Wurde hier mehr als nötig gewogen und wenn ja, warum? Macht es einen Sinn, mehr zu wiegen, als nötig?

Wenn in einem Kochbuch steht: „Wiegen sie 250g Mehl ab …” und ich meine es gut und wiege statt dessen 500g Mehl? Kann das dann gut gehen?

Wenn jetzt im Wetterbericht von überwiegender Bewölkung gesprochen wird, hat dann der zuständige Meteorologe vielleicht zu viel des Guten getan? Hat er zu viele Wolken abgemessen? Wenn ja, wie kann man sich dagegen zur Wehr setzen? Gibt es vielleicht eine e-Petition beim Bundestag, mit dem man das zu viel an Wolken wieder abbestellen kann? Hat Amazon vielleicht einen Wolkensauger im Angebot, der die Wolken dann für einen drückend heißen Sommertag auf Vorrat speichern kann?

Windkraftanlage

Windkraftanlage

Vielleicht lassen sich die Wolken komprimieren und in handlichen Päckchen in der Tiefkühltruhe aufbewaren. Das wäre eine geniale Erfindung! Zu irgend etwas müssen die vielen Propeller, die bei uns überall in der Landschaft herum stehen doch gut sein, oder?

Wenn mal wieder zu viel Strom produziert wurde, einfach den Rückwärtsgang einschalten und die Wolken in die gewünschte Richtung schicken. Wahlweise zum Begießen der trockenen Felder, oder beschatten der kochend heißen Städte. Im Winter könnte dann das überschüssige Wolkenmaterial in den genannten Kühlschränken für den Einsatz im Sommer gespeichert werden. Wundert euch also nicht, wenn in Zukunft immer mehr eigenartige Riesentrichter in der Nähe dieser Windkraftanlagen auftauchen. Das hat schon seine Richtigkeit! 😉

Sodele, das war’s erst mal, ich packe jetzt meine Koffer und such schon mal eine Verbindung nach Oslo raus. Der Nobelpreis wartet …

Advertisements