Eis und Schnee

Väterchen Frost? Ne, muss nicht!

Seid gegrüßt liebe Lesewillige!

Also das Gegenteil von Väterchen Frost, das Mütterchen Sahara — Hitze muss es ja nicht unbedingt sein, aber ein wenig wärmer wäre schon angenehm.

Eiszapfen

Eiszapfen

Die Heizung gibt ihr Bestes, was aber bei mir nicht genug ist und draußen sind die geparkten Autos alle Einheitsweiß. Ich hoffe ihr kommt Heute rutschfrei an euer Ziel.

Aus dem Westen kommt nach einer sternklaren Nacht eine bedrohliche Wolkenwand, die einen undurchsichtigen, grauen Schleier unter sich her. Dort wird es doch nicht schon schneien? Könnte sein. Na gut, auf dem Eisboden bleibt das wenigstens liegen. 😉

Der Winter dürfte jetzt entgültig angekommen sein. Schlecht für die Autofahrer, aber gut für die Weihnachtsmärkte, wie bei mir in Coburg. Das kurbelt eindeutig den Umsatz am Glühweinstand an. Die berühmten Coburger Würstchen dürften davon auch profitieren. 😀

Ich wünsche euch einen schönen, möglichst stressfreien Dienstag und friert mir nicht fest!

Advertisements

5 Gedanken zu „Väterchen Frost? Ne, muss nicht!

  1. Der Emil

    Als ich heute Nacht aus dem Bus ausstieg (die Fahrerin schaute mich verdutzt an, als ich mich beim Aussteigen verabschiedete: „Danke fürs Heimbringen und gute Nacht.“), habe mit dem Finger Namen in zugefrorene Autoscheiben tauen können …

    Es war gegen eins echt kalt.

    1. Charly Schwarzer Autor

      Ja eine sehr unangenehme Art zu leben. Extrem heiße Sommer sind leider auch nichts für mich, aber auf den Frühling freu ich mich schon. Am besten bekommt mir immer noch das Küstenklima. 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.