US-Drohne

The Dronewars

Drohen via Funk-Jamming abschießen?

Oder geht das auch einfacher? Also die Amis habe ja ihre Killer-Drohnen, an die traut sich keiner ran. Aber es gibt bald auch andere Ziele für die bösen Wichter. Amazon, vielleicht auch eBay aber auch der bekannte Dönercopter bilden empfindliche und vielleicht auch lohnenswerte Ziele.

Amazönercopter

Amazönercopter

Einige Firmen planen tatsächlich die Auslieferung von Päckchen oder Döner via zivilen Drohnen. Da kommen dann die „Angreifer” ins Spiel.

Mit Hilfe von Funk-Jammern oder von stärkeren Fernsteuersendern als die des Eigentümers, könnte man die Kontrolle über das Fluggerät übernehmen und es mit seiner Fracht zur Landung zwingen. Also einfach mal schnell einen Copter aus der Luft holen und sich an seinem Inhalt bereichern!

Aber wozu der Aufwand? Wir haben doch bald Silvester! Was gibt es da zu Hauff? Natürlich, Raketen! Mit ein paar zusätzlich angeklebte Stabilisierungsflächen werden sie treffsicher genug um zu mindest in deren Nähe zu explodieren. Zack — schon ist der Döner in den Händen der Copterroristen und Zalando – Lieferungen verschwinden auf nimmer wieder sehen.

Ich sehe vor meinem geistigen Auge schon die Lieferfirmen eigene Jagdstaffeln aufstellen, um die Lastenträger gegen diese Angriffe zu schützen. Oh mei! 😦

Schöne neue Welt, liebe Lesewillige 😀

Advertisements

5 Gedanken zu „The Dronewars

  1. tobiasfoltyn

    Das dürfte tatsächlich ein Problem werden, dass Drohnen einfach entführt werden. Oder man stelle sich vor jemand hackt das ganze und alle Sachen landen dann bei dieser Person nicht ganz unproblematisch…

  2. Charly Schwarzer Autor

    Das könnte stimmen Frida! Noch gibt es keine gesetzlichen Regelungen was Transportdrohnen angeht. Es gibt Bestimmungen vom Luftfahrtbundesamt, es gibt Regelungen für Modellflugzeuge, aber dieser Fall wird mehr schlecht als recht abgedeckt. Mal sehen was noch kommt.

  3. Pingback: The Dronewars II | Charly's Welt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.