Prinz Franz Albrecht August Karl Emanuel von Sachsen-Coburg und Gotha, Herzog zu Sachsen, genannt Albert steht auf seinem Sockel und überwacht den Coburger Weihnachtsmarkt

Die großen Kleinen

Woran sieht man wie die Zeit vergeht?

Wenn die Kinder in die Höhe schießen! Das geht aber so schnell, wenn sich die „Pupsität” bei den Kindern langsam bemerkbar macht.

Du lieber Himmel, was sind die groß geworden! :D

Du lieber Himmel, was sind die groß geworden! 😀

Aber Eins nach dem Anderen. Gestern, am 21.12. kamen mich meine Kiddings besuchen. Der Start gestaltete sich etwas schwierig, da wir uns eigentlich um 9:00 Uhr treffen wollten, so jedenfalls der Plan …

An diesem Samstag, kurz vor Weihnachten, wenn am Montag der erste Tag der Weihnachtsferien ist,  wenn alle schon die Geschenke gekauft haben, allgemeine Ruhe einkehrt, herrscht natürlich absolute Ruhe auf den bayerischen Autobahnen. Von Aschaffenburg nach Coburg ist es also höchstens eine Strecke von einer Stunde.

Denkste! Um 12:30 Uhr sind sie endlich hier ein getrudelt. Na klar, alle fahren in den Weihnachtsurlaub, alle müssen noch Geschenke kaufen und damit konnte ja niemand rechnen. Oder doch nicht? Na wie auch immer, endlich waren sie da.

Wir haben erst mal was gegessen und uns dann auf den Weg nach Coburg gemacht. Dort war es genau so proppenvoll wie auf der Autobahn, aber immerhin konnte man sich noch durch kämpfen. Wir haben den kompletten Markt umrundet, mehr als einmal war leider gar nicht möglich, und uns alle Stände angeschaut.

Mein Kurzen sind mir nicht von der Seite gewichen. Es war ein wunderbarer Tag. 😀

Advertisements

5 Gedanken zu „Die großen Kleinen

  1. giftigeblonde

    Super Charly dass euer Tag so schön war!
    Und du hast recht, die Kinder wachsen so schnell, manches Mal denke ich wehmütig an die Zeit zurück wo sie ganz klein waren.
    Andererseits genieße ich, dass sie jetzt erwachsen und vernünftig (hüstel) sind 🙂
    Liebe Grüße Sina

  2. minibares

    Oh, in Coburg war ich laaaaaaaaaaaaange nicht, das ist ja Ewigkeiten her.
    Wie schön, dass ihr solch einen schönen gemeinsamen Tag verleben konntet.
    Die Pubertät war bei unserer Tochter nicht schlimm, so wie man das immer mal hört.

    1. Charly Schwarzer Autor

      Danke Dir!
      Coburg hat schon seinen Reiz, zumindest die Altstadt und die Coburger Bratwürste. 😉

      Der Tag war in der Tat wunderbar. Könnte öfters passieren. 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.