Ein Haufen mit frisch gerösteten Kaffeebohnen

Gibt es ein Leben vor dem Kaffee?

Das Lieblingsgetränk der Deutschen — Kaffee!

Es gibt so viele Sorten und Zubereitungsarten von Kaffee. Kaffeeröstung, Kaffeespezialitäten und deren Zubereitungsarten können sich unterscheiden, aber eines haben alle gemeinsam: Den mehr oder weniger starken Anteil an Koffeein. Selbst in sogenanntem „entkoffeiniertem” Kaffee sind immer noch kleine Koffein Mengen enthalten.

Eine zusammengeschraubte, italienische Espressokanne

geschlossene Espressokanne

Dieser Zaubersaft, in möglichst hoher Dosierung ist es, dem ich jeden Morgen die Fähigkeit der Schwerkraftüberwindung verdanke. Viele von euch kennen das: Klammheimlich verstärkt sich Nachts genau über dem Bett die Raumkrümmung. Euer Körper passt sich dem natürlich an und da der Vorgang so langsam, über die ganze Nacht verteilt, vor sich geht, wird er von euch nicht wahrgenommen.

Während Galileo Galilei oder Isaac Newton von allem noch keine Ahnung hatten, schaffte es Albert Einstein mit der Allgemeinen Relativitätstheorie das Geheimnis der Raumkrümmung zu erschließen. Ihm verdanken wir das Wissen, das Massen den flachen Raum krümmen.

Raumkrümmung

Raumkrümmung

Wir liegen also, bildlich gesprochen, in der Tiefen Mulde unseres Bettes und durch die freigesetzte Energie der Träume wird diese noch erhöht. Masse ist äquivalent zur Energie, was die Formel E = mc² klar belegt! Je länger wir träumen, desto „tiefer” wird die Mulde im Bett. Es gibt kaum eine Möglichkeit, sich Morgens aus der Falle zu quälen, die Schwerkraft siegt! Sie hat eine unendliche Reichweite und wirkt überall. Sie ist nicht Abschirmbar!

Fatal wird das besonders dann, wenn die von Werner Heisenberg 1927 postulierte „Heisenbergsche Unschärferelation” noch dazu kommt. Ihr kennt sicher auch diesen Effekt, wenn die Bilder Morgens unklar sind und man keine eindeutige Bestimmung von Ort und Geschwindigkeit mehr vornehmen kann. Ein Alptraum, wenn man versucht, die Kaffeemaschine zu befüllen!

Mein Tipp lautet daher: Der oben gezeigte Kaffeemaschinentyp schließt relativ dicht und eingefülltes Kaffeepulver hält sich lange frisch. Es besteht sogar die Möglichkeit, da das Gerät nicht sehr groß ist und ca. 2 Tassen Mokka herstellen kann, diese über Nacht im Kühlschrank zu lagern. Also einfach das Gerät Abends befüllen und Morgens nur auf die Herdplatte stellen und einschalten. Das sollte auch bei voll wirksamer Raumzeitkrümmung und unter Einfluss er Unschärferelation für jeden machbar sein. Dann kann alleine schon der Duft des frischen Kaffees eine schnelle Milderung der negativen Wirkungen bewirken.

Ich wünsche euch einen angenehmen Sonntag Morgen liebe Lesewillige! 😀

Advertisements

16 Gedanken zu „Gibt es ein Leben vor dem Kaffee?

  1. Solironow

    Wir bereiten den Kaffee stets nach Beduinen-Art zu, im Ibrik, bzw. in einer Cesve, was relativ lange dauert, aber nach meiner Empfindung – wenn „richtig“ gemacht – schwer zu übertreffen geht.

    1. Charly Schwarzer Autor

      Oh ja! Das ist eigentlich die ursprünglichste (oder einer der ursprünglichsten) Zubereitungsart. Kann ich mir denken, dass das lecker ist. Muss ich mal bei Gelegenheit ausprobieren. 😉

  2. Charlotte

    Ha, ich wüsste noch eine bessere Lösung: Du lässt Dir den Kaffee jeden Morgen brühfrisch ans Bett bringen. 😉
    Liebe Grüsse
    Charlotte

  3. Gabi

    Als ob der innere Schweinhung schon je einmal für einem was Gutes getan hätte! 🙂
    Du hast den Zustand nach dem Aufwachen sehr treffend beschrieben. Ich glaube, ich wiege da auch immer doppelt so viel als vor dem schlafen gehen. 🙂
    LG Gabi

    1. Charly Schwarzer Autor

      Ich habe eben mein Schwerkraft-Aufhebungsgerät (Kaffeemaschine) für Morgen schon startklar gemacht. Nun muss ich es nur noch fertig bringen, Morgen früh die entsprechende Anzahl Kaffeelöffel Pulver einzufüllen. Das wird schwer, aber hoffentlich machbar. Dann kann ich wieder schwebend den Tag überstehen. Ich wünsche Dir das Gleiche und verabschiede mich für Heute.
      Gute Nacht und bis Moin 😀

  4. Michaela

    Nicht nur der Deutschen! Ich bin Österreicherin und bekennende Kaffeetante!
    Ohne Kaffee krabbel ich am Zahnfleisch und bin zu nichts fähig… -lach-

    Lieben Gruß, Michaela

    1. Charly Schwarzer Autor

      Mir scheint, die Naturgesetze haben überall im Universum Gültigkeit. Du bist der lebende Beweis! 😀

      Wunderbaren guten Moin Michaela und willkommen an Bord 😀

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.