Kalbsleber mit Salbeipolenta und mit Sanddornsirup karamellisierten Äpfeln

MEEEEGALECKER! 😀

giftigeblonde

Meine Freundin hat mir vor ein paar Tagen mit was selbstgemachtem (Zeig ich euch heute noch was das ist)
so eine Freude gemacht, dass ich sie für heute zum Essen eingeladen habe.
Was praktisch ist, weil Leber isst hier ja wieder mal niemand, und bei ihrem Mann isses dasselbe, der mag das auch nicht.
Sie freut sich dann immer wenn sie bei mir diese seltene Leckerei bekommt.

Die Kalbsleber habe ich letzte Woche beim Fleischer gekauft, und bis gestern abend durfte sie im TK schlummern.

Polenta habe ich gleich eine größere Menge gemacht, weil man die klasse im Kühlschrank aufbewahren kann und nach Bedarf die Stücke runterschneiden kann, die man benötigt.

Polenta:
1 l Wasser, gesalzen zum Kochen bringen
250 g groben Maisgries
Kräutersalz nach Geschmack
30 g Butter (oder mehr,..)

In das kochende Wasser den Gries einrühren und ein paar Minuten rührend köcheln lassen. Danach etwas überkühlen lassen und…

Ursprünglichen Post anzeigen 169 weitere Wörter

Advertisements

5 Gedanken zu „Kalbsleber mit Salbeipolenta und mit Sanddornsirup karamellisierten Äpfeln

  1. giftigeblonde

    🙂 Kaum aufn Tisch, rebloggst du schon gell
    Ich würd dich urgern dazu einladen, weil ich hab noch Leber da,…seufz, hab wieder mal zuviel eingekauft!
    Liebe Grüße, freu mich dich wieder zu lesen Charly!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.