Archiv der Kategorie: Uncategorized

Etwas Nostalgie – Folge 1

Hier die erste Folge aus der Reihe Nostalgie

Mein erster Kontakt mit einem Computer war dieser programmierbare Taschenrechner Casio FX-702P mit einem winzigen Elektroerosionsdrucker. Der Rechner war in einer Art BASIC programmierbar:

10 CLS
20 PRT „HALLO WELT“
30 END

Der Drucker verwendete schmale, mit Aluminium bedampfte Papierrollen. Beim Ausdruck hat eine 7-Punkt Elektrodenleiste die Zeichen mit einem kleinen Überschlagsfunken ins Papier gebrannt. Batteriebetrieben: 6 x 1,5 Volt AA-Zellen. Der Rechner selbst verwendete 3 x 1,5 Volt AA

Casio FX-702P

Casio FX-702P mit Docking-Station und Elektroerosionsdrucker und Transporttasche

Advertisements

Symbole in Facebook

Welche Symbole in Facebook sind für alle sichtbar?

In der Tat macht es einen Unterschied, ob Smilies in Facebook von einem Smartphone oder von einem PC gesendet wurde. Oft sind manche Symbole vom Handy auf dem PC nur als kleine leere Kästchen, oder Kästchen mit Hexadezimalzahl darin sichtbar.

Wenn man sich auf eine gemeinsame Symbolbasis verlässt, dann stehen dennoch viele Smilies zur Verfügung. Das nachstehende Bild zeigt diese gemeinsame Basis und wie sie geschrieben wird.


Emoticons in Facebook

Emoticons in Facebook

Kaffee, oder nicht Kaffee, das ist die Frage!

Mein persönliches Dilemma, vor dem Ende des Tages.

Nun haben wir 17:00 Uhr und schon wieder steht der Autor vor der Frage: Kaffee, Tee oder Wasser? So banal sie klingen mag, so entscheidend wirkt sie sich auf die kommende Nacht aus.

Morgen droht schon wieder der Montag verschlagen aus dem Hinterhalt und eine gewisse Menge an Nachtruhe zu haben, wäre schon förderlich. In dieser Beziehung ist also Wasser am harmlosesten. Beim Tee kommt es auf die Zubereitungsart an. 3 Minuten Ziehzeit regt an, 5 Minuten beruhigen und beim Kaffee – nun ja, die UNO berät derzeit noch, ob meine Art der Kaffeezubereitung unter den Begriff der chemischen Kampfstoffe fäll.

Ok, letztendlich wird es vermutlich Tee werden. Ein guter Earl Gray Tee hellt die Seele auf. In diesem Sinne wünsch ich eine gute Nacht und bis Morgen. 😀

Rezept gegen Langeweile

Was mache ich, gegen Langeweile?

Das ist gar nicht so Einfach! Gestern Abend, nach dem etwa die Hälfte meines neuen Buchs durchgelesen war, bin ich über ein uraltes Programm gestolpert. Ein 3D-Designer, der aus zweidimensionalen Raumplänen unter Hinzufügen von Kunstlicht von Lampen oder Naturlicht von Fenstern, ein mit Kamerafahrt begehbares Ray-Traycing Objekt macht.

Hab mir mal den Spaß erlaubt, meine winzige Wohnung halbwegs in diesem Programm umzusetzen. Das Bild zeigt die Wohnung so, wie ich sie jetzt, wo ich diese Zeilen schreibe, von meinem Sofa aus sehe. Na ja, es ist ganz gut geworden. Seht selbst:

Wohnzimmer als 3D Grafik berechnet

Das Wohn- und Schlafzimmer von mir aus einem 2D-Plan als 3D-Objekt berechnet.
Für den Fußboden habe ich leider keine passende Textur gefunden, das ist kein Kachelboden, sondern Linoleum. Aber die Farbe kommt gut hin.

Eines Tages wird man mir im Internet Zitate in den Mund legen, die ich so nie gesagt habe. – Albert Einstein